Google AdWords heisst neu Google Ads

Google hat sein Werbe-System AdWords in Google Ads umbenannt. Die weiteren Google Werbeprodukte werden in die Google Marketing Platform und den Google Ad Manager integriert.

Die Änderung soll Unternehmen darin unterstützen, alle Pay-Per-Click Kanäle einfacher zu nutzen sowie erweiterte Prognose- und Intelligence-Technologien einzusetzen.

Google Ads

Früher als Google AdWords bekannt, soll Google Ads es einfacher machen, über das Werbenetzwerk, Bewegtbild oder die Suche und vieles mehr Werbung für potenzielle Kunden zu schalten.

Für kleine Unternehmen führt Google die sogenannten intelligenten Kampagnen (Englisch: Smart Campaigns) ein. Die Methode setzt auf Machine Learning. Sie erlaubt, Besucher anzusprechen, die bereit sind anzurufen, den Laden zu besuchen, einen Einkauf zu tätigen oder die Website zu besuchen. Mit intelligenten Kampagnen lassen sich die komplexen Variablen der Online-Werbung einfach und effektiv verwalten.

Das Ziel von Google Ads besteht darin, das Suchmaschinenmarketing zu erleichtern und es Unternehmen einfacher zu machen, Anzeigen zu erstellen, die zum Verkauf beitragen. Dies sollte dazu führen, dass das Werbebudget auf eine Vielzahl von werbefinanzierten Websites verteilt wird.

Das Statement von Google hierzu:

… um Marketingexperten zu helfen, die Milliarden von Nutzern zu finden, die auf der Suche nach Antworten sind, Videos auf YouTube ansehen, neue Orte in Google Maps erkunden, Apps bei Google Play entdecken oder Inhalte im Internet durchsuchen.

Google Marketing-Plattform

Die Google Marketing Platform ist die Integration von DoubleClick Digital Marketing und Google Analytics 360 Suite. Hierzu gibt es Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) sowie Grossunternehmen.

„Die Google Marketing Platform bringt DoubleClick Digital Marketing und die Google Analytics 360 Suite zusammen, um Sie bei der Planung, dem Kauf, der Messung und der Optimierung digitaler Medien und Kundenerfahrungen an einem Ort zu unterstützen. Mit der Google Marketing Platform können Sie relevanteres und effektiveres Marketing betreiben und gleichzeitig sicherstellen, dass Sie die Privatsphäre Ihrer Kunden respektieren und ihnen die Kontrolle über ihre Daten geben.“

Google Ad Manager

Der neue Google Ad Manager ist ebenfalls eine Integration verschiedener Online-Marketing Technologien – dem DoubleClick for Publishers und dem DoubleClick Ad Exchange.

Folgend einige Highlights des Google Ad Manager:

  • verbindet Google Analytics-, Data Studio- und BigQuery-Daten für eine integrierte Übersicht
  • schlägt durch Algorithmen diverse Wachstumschancen vor
  • bietet detaillierte Informationen zum Anzeigeninventar

Hier finden Sie das offizielle Google Statement aller Änderungen.

point break – Ihr kompetenter Google Partner

Ob die Entwicklung einer individuellen Google Ads Strategie oder die laufende Betreuung und Weiterentwicklung Ihrer Google Kanäle – wir unterstützen Sie dabei! Nehmen Sie noch heute Kontakt auf. Wir freuen uns auf ein unverbindliches Erstgespräch.

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Quellen:
analytics.googleblog.com
www.searchenginejournal.com