Omni-Channel und Datenmanagement

Der Online-Verkauf in der Schweiz ist im Vormarsch und wächst in den letzten Jahren stets im zweistelligen Bereich. (Credit Suisse, 2015) Parallel zur rasanten Entwicklung im E-Commerce entsteht ein anderes Phänomen: Omni-Channel Commerce. Was bedeutet das?

Zusammen mit der bemerkenswerten Verschiebung der Umsätze hin zu den digitalen Kanälen, verändert sich das Kundenverhalten im gesamten Retail-Bereich. Die einzelnen Absatzkanäle, wie z.B. E-Shop, stationäres Geschäft, Social Media oder Mobile App werden zu Touchpoints in einem gemeinsamen und integrierten Einkaufsprozess, der den Kunden umgibt. Alle Produkt- und Kundendaten sind zentralisiert und werden umgehend aktualisiert und abrufbar. Der Kunde hat somit Zugriff auf das Gesamtinventar, egal wo, wann und wie der Kunde mit dem Unternehmen in Kontakt ist. Dabei geniesst der Kunde eine konsistentes und personalisiertes Einkaufserlebnis, wo auch immer er sich über die Produkte informiert und den Kauf abschliesst. Ob Online oder in der Filiale.

Retail in future
Genau hier setzt ein erfolgreiches Data-Management an. Voraussetzung ist ein sogenannter Single Source of Data-Ansatz, wodurch Unternehmen medienneutral aus einer einzigen Quelle darauf zugreifen können. Zusätzlich trägt ein Single Source of Stock-Ansatz dazu bei, dass separate Lager für Online Shops und Filialen obsolet werden.

Mit der Integration von geeigneten Daten-Analysen sind Unternehmen im Stande, zentrale Informationen in der gesamten Wertschöpfung zu identifizieren. Als Business Intelligence (BI) früher in erster Linie dazu verwendet wurde, statische Berichte zu erstellen, entdeckt es heute Kaufmuster, liefert gezielte individuelle Angebote und informiert zum Beispiel über die Echtzeit-Lieferbereitschaft. In einer integrierten Omni-Channel Welt erlaubt die neue Technologie eine hohe Transparenz über das Zusammenspiel sämtlicher business-relevanten Touchpoints, wie beispielsweise POS, Online-Shop oder Apps.  Die Verknüpfung aller verfügbaren relevanten Daten über verschiedene Systeme ist dabei von entscheidender Bedeutung für eine erfolgreiche Omni-Channel-Strategie.

 

Quellen:

chainstoreage.com
credit-suisse.com
e-commerce-magazin.de
ibmbigdatahub.com
schwerdtblog.absatzwirtschaft.de