„Programmatic“ – ein Buzzword, welches unter anderem von der ANA (Association of National Advertisers) zum Marketing-Wort des Jahres 2014 gekührt wurde. Rund um das beliebte Marketing-Schlagwort gibt es etliche Auffassungen und Definitionen.

Doch was ist es eigentlich? Real-Time-Bidding? Automatisierter Einkauf von digitalen Werbeflächen? Geht das auch bei Premium-Werbeflächen oder Direct-Deals?

Ja, Programmatic Marketing hat viele Facetten und bietet diverse Möglichkeiten für Werbetreibende und Vermarkter. Deshalb darf Programmatic Advertising definitiv nicht nur als billige Restplatzvermarktung abgestempelt werden. Studien zeigen beispielsweise, dass bis 2020 bereits zwei Drittel des US-amerikanischen Online-Werbemarktes durch programmatische Aussteuerung erfolgen soll. (Business Insider Inc., 2015) Auch in der Schweiz nehmen die Angebote rund um „Programmatic“ massiv zu – gerade auch im Premium-Bereich.

Um was es im Programmatic Marketing geht und wie viel Potential hinter diesem Thema steht, erklärt das folgende Video von IAB sehr anschaulich.

Quellen:

IAB Digital Simplified

Business Insider Inc., 2015

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT