Structured Data – Technik für die Suche der Zukunft

Bereits seit einigen Jahren wird von Structured Data im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gesprochen. Genauer seit Google, Yahoo! und Bing im Jahre 2011 eine Bibliothek mit standardisierten Attributen zur genauen Deklaration von Daten entwickelt haben. 

Das Verzeichnis, besser bekannt unter Schema.org, und die darin enthaltenen Angaben zur expliziten Benennung von Daten werden seither von den genannten Suchmaschinen unterstützt. Die Erkennung und Darstellung wird laufend verbessert und ist eine Chance für jeden, prominenter in den Suchergebnissen dargestellt zu werden.

 

Rich Snippets – Prominenz ohne Werbeausgaben

Durch das Strukturieren von Daten auf einer Website kann Google sogenannte Rich Snippets erstellen. Die Suchergebnisse werden demnach nicht als normale Einträge mit blauem Titel und einer Beschreibung, sondern in einer vereinfachten, übersichtlichen Ansicht dargestellt, die möglichst die Frage des Suchenden beantwortet.

Google mutiert also von der Such- zur Antwortmaschine und versucht dem Nutzer die Antwort direkt zu servieren, ohne dass dieser dafür  eine weitere Webseite besuchen muss. Die Suchanfrage kombiniert mit geografischen und demografischen Daten lassen Google schon heute immer spezifischere Antworten für verschiedene Nutzer anzeigen.

Wenn Sie Ihre Daten strukturieren, bedeutet das aber nicht generell, dass die Suchergebnisse in einem Rich Snippet angezeigt werden. Der Inhalt muss für den Suchenden relevant sein und die Zielseite zudem ein positives Nutzererlebnis bieten.

local business example in search results
Beispiel Rich Snippet (Mobile) / Quelle: Google Developers

 

 

Beispiel Rich Snippet (Desktop) / Quelle: Google

 

Mehrwert durch strukturierte Daten

Durch das neue Anzeigeformat von Suchergebnissen können Websites jedoch auch weniger Aufrufe erzielen, da der Suchende seine Antwort bereits in den Ergebnissen auf Google findet. Oftmals wird es demnach gar nicht mehr nötig sein, die Webseite zu besuchen. Dadurch können beispielsweise Teile von Werbeeinnahmen auf der Webseite wegfallen.

Jedoch werden nur noch Personen den Originalbeitrag lesen, die sich wirklich dafür interessieren oder die Komplexität des Gesuchten noch keine vereinfachte Darstellung zulässt. Obwohl der Website Traffic sinken kann, ist die Conversion-Chance dadurch wesentlich höher.

In Zukunft wird Structured Data weiter an Bedeutung gewinnen und es Google erleichtern dem Nutzer eine individuelle, informativere und schnellere Antwort zu liefern.

 

Anwendung

Es gibt einige Möglichkeiten die Daten strukturiert aufzubereiten. Die am häufigsten genutzte und von Google empfohlene Variante, ist per JSON-DL (JavaScript Object Notation for Linking Data). Der Script kann per script Tag im head oder body Tag der Website integriert werden.

 

Structured Data und Voice Search

Im Zeitalter von Google Home, Alexa und anderen sprachgesteuerten Home-Assistants gewinnt auch Structured Data rasant an Bedeutung. Die intelligenten Helfer können deshalb Inhalte des Internets einfacher zuordnen und spezifische Daten liefern. Sei es die Vorführungszeit eines Films oder die Telefonnummer einer Firma. Es wird prognostiziert, dass bis 2020 mehr als 50% der Suchanfragen sprachbasiert sind. Höchste Zeit die Webseiteninhalte dafür aufzubereiten.

 

point break – Ihr kompetenter Partner

Falls Sie Fragen Im Bereich Structured Data, SEO, Webentwicklung oder Online Marketing haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns!